Ausstellung verlängert bis Ende 2017

Feuer, Eis und Licht - mystische Momente auf Island

Meine Ausstellung wurde am 11.05.2016 in der Praxis Private Chirurgie am Dom, Dr. Angela Höcherl und Dr. Johanna Pedall, in München eröffnet.

Die Ausstellung kann bis Ende Dezember 2017 zu den Öffnungszeiten der Praxis in der Weinstr. 5 in 80333 München besichtigt werden.

Mehr Informationen finden Sie unter Ausstellung.  

Bebilderung Bavaria Motel München Freiham

Die Lobby und der Tagungsbereich des neuen Hotels Bavaria Motel in München Freiham wurden von mir mit einem Panoramabild und Bildern aus meinem Portfolio "Berge und Licht" ausgestattet.

Ausstellung verlängert!

Feuer, Eis und Licht - mystische Momente auf Island

Meine Ausstellung wurde verlängert und kann nun noch bis Ende Oktober 2015 in der Gemeinschaftspraxis von Dr. Eiko Vogt, Dr. Alexandra Schöllkopf, Facharztpraxis für Orthopädie und Unfallchirurgie, in München besucht werden.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der Praxis in der Klenzestr. 55 in 80469 München besichtigt werden.

Mehr Informationen finden Sie unter Ausstellung.

Ausstellung

Feuer, Eis und Licht - mystische Momente auf Island

Meine Ausstellung wurde am 18.12.2014 in der Gemeinschaftspraxis von Dr. Eiko Vogt, Dr. Alexandra Schöllkopf, Facharztpraxis für Orthopädie und Unfallchirurgie, in München eröffnet.

Die Ausstellung kann bis Ende Mai 2015 zu den Öffnungszeiten der Praxis in der Klenzestr. 55 in 80469 München besichtigt werden.

Mehr Informationen finden Sie unter Ausstellung.

Carl Zeiss Camera Lens Blog

Die Firma Zeiss hat einen Beitrag über meine Arbeit als Fotograf veröffentlicht. Auf dem Zeiss Blog  kann man die Entstehung der Eishöhlen und Nordlicht Bilder auf Island im Januar 2014 nachlesen. 

Photocircle - 100 % Spende meiner Erlöse

Nachdem Photocircle vor einigen Wochen als gemeinnütziger Verein anerkannt wurde, habe ich mich entschlüsseln 100 % meiner Erlöse durch Bildverkäufe auf Photocirlcle für soziale Projekte zu spenden. Alle Bilder sind jetzt durch ein entsprechendes Label gekennzeichnet. 

Ich freue mich, dass Photocircle hierdurch noch mehr Projekte unterstützen kann. 

Photocircle Blog: "In die Natur - Stefan Blawath im Portrait"

Photocircle hat einen Blogbeitrag über meine Arbeit als Landschaftsfotograf veröffentlicht. Dieser kann hier nachgelesen werden. 

Danke an Photocircle für diesen Beitrag und Überblick über meine Arbeit. 

The Light Room - Magic Ice Cave in Iceland

„The Light Room“ wurde eine Eishöhle von den Isländern genannt, die ich Anfang Januar besucht habe. Ein unscheinbarer Einsteig an der Seite eines Gletschers führte einen hinab in die Höhle. Gummistiefel angezogen und einen kleinen Bach durchquert und schon war man in der Haupthalle. Dort entstanden die Feuerbilder mit unserem Guide Aron.

Feuer und Eis sind eine wahrlich mystische Kombination. Dies wurde mir erst beim Betrachten der entstandenen Bilder klar. Die Funken prallten gegen das Eis und gaben diesem einen goldenen Glanz. 

Weiter im Inneren der Eishöhle fotografierte ich dann den „Light Room“. Durch ein kleines Loch in der Decke der Eishöhle drang Licht ein und erleuchtete den ganzen Raum. Es hatte sich ein riesiger Eiszapfen gebildet. Im Vordergrund fliesst ein kleiner Bach. Die Kombination dieser Element machte dieses Ort magisch. 

An dieser Stelle möchte ich mich bei meinem Freund Johnathan Esper für die Organisation bedanken und bei Aron für die Führung in diese Höhle. Wieder einmal ein einzigartiges Erlebnis.

Ausrüstungstechnisch wurde ich im Vorfeld der Island Reise von Axel Hoffmann von Isarfoto Bothe mit Unterstützung von Andreas Horn von Zeiss beraten. Das war eine super Beratung, danke Euch.

Die Fotografien können in der Rubrik Alben betrachtet werden. 

Foto Test Event mit Isarfoto Bothe

Am 25. und 26. Januar durften wir auf dem Herzogstand ausgiebig Fotoequipment unter realen Bedingungen testen. Bei eisigem Wind und Schneesturm waren Fuji mit Kameras, Novoflex mit Stativen und Zeiss mit Objektiven angetreten. Unter der fachlichen Anleitung von Bernd Ritschel konnten wir Teilnehmer uns ausführlich mit den neuen Systemkameras von Fuji vertraut machen, die u.a. dann sehr gut geeignet sind, wenn man grundsätzlich nur wenig Gewicht mitnehmen möchte oder aber auf längeren Trekking Touren darauf achten möchte, alles gewichtstechnisch zu optimieren. Die Kameras und Objektive mussten einiges aushalten, da wir auch draußen bei Schneesturm fotografiert haben. Die fotografischen Ergebnisse reichen fast an die Qualität der digitalen Spiegelreflexkameras heran. Eine echte Alternative, die es nun zu überdenken gilt.

Novoflex stellte u.a. sein TrioPod vor. Mit diesem Stativ lassen sich die Beine einzeln gegen Trekking Stöcke austauschen. Das spart einiges an Gewicht auf einer Tour und die Stabilität ist nur geringfügig schlechter als mit den drei Beinen. Das ist eine super Innovation und die Qualität ist auf den ersten Blick sehr gut. 

Zeiss war mit Objektiven sowohl für die Fuji Kameras als auch für Nikon und Canon vertreten. Insbesondere die Festbrennweiten liefern hervorragende Ergebnisse und haben mich überzeugt. Alle Fragen von uns Teilnehmern wurden intensiv besprochen und beantwortet. Ein toller Event. Herzlichen Dank an die Vertreter der drei Firmen und an Bernd Ritschel und Axel Hoffmann von Isarfoto für die Organisation. Es hat sehr viel Spaß gemacht und mich weiter gebracht. 

Photocircle.net


photocircle.net

Photocircle.net ist ein einzigartiges Projekt, um mit Bildern soziale Projekte zu unterstützen. Ich habe mich im Sommer 2013 entschieden, dieses Projekt mit meinen Bildern zu unterstützen. Sie können daher ausgewählte Bilder auf der Plattform von Photocircle erwerben und unterstützen damit gleichzeitig ein soziales Projekt. Falls Sie Fragen hierzu haben, können Sie sich gerne an mich per E-Mail wenden: stefan@berge-und-licht.de.

Berge und Licht - Ein Projekt geht live...

Im September 2013 habe ich mich entschieden, meine Bilder nicht nur bei privaten Anlässen oder auf Facebook zu veröffentlichen, sondern auch eine eigene Website zu erstellen. Schnell fiel meine Wahl auf das Content Management System Koken, welches speziell für Fotografen und das Publizieren von Bildern gemacht wurde.

Auf einer Wanderung in den Dolomiten überlegte ich mir einen Domain-Namen für meine Aktivitäten. Berge-und-licht.de war mein erster Wunschkandidat. Zurück zu Hause überprüfte ich, ob dieser noch zu bekommen war. Und welch Wunder, berge-und-licht.de war noch frei. Also innerhalb von ein paar Tagen reserviert und das CMS Koken auf dem Server installiert. Das ging erstaunlich schnell und unkompliziert. Ich bin davon noch immer sehr positiv beeindruckt und möchte mich an dieser Stelle bei den Machern des CMS dafür bedanken.

Nun begann der schwierigere Teil, die Auswahl und die Erstellung der Inhalte. Das hat ein paar Wochen gedauert. Aber diese waren dann doch schnell gefunden, und nun ist die Website live. Ich freue mich über Kommentare, Anregungen und Kritik an stefan@berge-und-licht.de.